Coole Kinderfrisuren für Jungen und Mädchen

© Eric Simard – Fotolia.com

Aktuell ist für Jungen bei den Kinderfrisuren ein bobartiger Langhaarschnitt mit längerem Pony in Mode. Bei Mädchen liegen Langhaarfrisuren aller Art im Trend: egal ob mit geflochtenen Strähnchen, mit peppigen bunten Haarspangen aufgestylt oder einfach lang und offen- auch bei den kleinen Damen ist Weiblichkeit Trumpf! Des Weiteren sind einzelne bunte Haarsträhnchen auch bei den Kinderfrisuren 2012 in Mode. Zum Familienstrandurlaub beispielsweise für Kinderstrandnixen eine einzelne blaue Strähne passend zu Mamas blauem Fußnagellack. Ansonsten sieht man coole Kinderfrisuren bei modernen Buben gern mit Haargel in Form gebracht.

Auch die aktuellen Kinderfrisuren zeigen allerdings, dass Altbewährtes Bestand hat und jede individuelle Kinderfrisur zur Gesichtsform und zum Persönlichkeitstyp passen muss. Denn es ist wie immer klar, nur was den eigenen Charakter und Typ optimal unterstreicht, wirkt harmonisch und schön. Das ist bei Erwachsenen und Kindern identisch.

Ob coole Kinderfrisuren nun von Mama geschnitten werden oder beim Friseur ist ganz egal. Hauptsache das jeweilige Kind fühlt sich wohl und kommt im sozialen Umfeld damit gut klar. Denn auch bei den Kids sind Modetrends bereits wichtig und sie bewerten sich bereits im Kindergartenalter gegenseitig kritisch. So kann es für einen kleinen „Langhaar-Buben“ lästig sein, wenn er oft als Mädchen bezeichnet wird und darunter leidet. Selbst wenn lange Haare als coole Kinderfrisuren bei Jungen im Trend liegen. Erfahrungsgemäß sind die mehr oder weniger coolen Kinderfrisuren in konservativen Kinderbetreuungseinrichtungen sehr traditionell. Das heißt Buben kurz, Mädchen lang.

Kindermoden wechseln jährlich und saisonbedingt wie die Trends der coolen Kinderfrisuren. Aktuell orientiert sich Kindermode stark an der Mode für Erwachsene. Die Kindermode im Sommer 2012 zeigt, dass bei Buben Karobermudas und bei Mädchen Polokleider aller Sommerfarben in sind. In der Kindermode spielen des weiteren Fan-Kleidung und Funktionskleidung zum Sport und in der Freizeit eine wichtige Rolle für Kinder und Eltern. Kindermoden werden heutzutage bereits im Supermarkt angeboten. Viele Eltern erwerben Kindermoden second-hand. Ob die Kindermode von wirklich guter Qualität ist, zeigt sich erst nach dem Tragen und Waschen. Manche Eltern wollen daher kein Risiko eingehen und setzen- egal ob Neukauf oder second-hand- auf Markenbewusstsein um langfristig Freude daran zu haben. Gerade wenn die Option besteht, dass die Kleidung an Geschwister „vererbt“ werden soll.

Fazit: Egal ob bei coolen Kinderfrisuren oder schicker Kindermode – individueller Geschmack, persönliche Vorlieben der Kinder und Eltern spielen genauso eine Rolle wie die aktuelle Mode. Qualität und Wohlbefinden sind wichtig. Vom Babyalter an.